Armenien-Reise der Deutsch-Armenischen Gesellschaft, 20.09. – 01.10.2018

Die Studien- und Begegnungsreise der Deutsch-Armenischen Gesellschaft führt Sie in die Hauptstadt Jerewan und nach Gjumri, wo Sie Sehenswürdigkeiten und Museen besichtigen, aber auch mit interessanten Künstlern und Vertretern von Institutionen ins Gespräch kommen können. Und das im Goldenen Herbst.

Atemberaubende Einblicke in Natur und Kultur eröffnen sich angesichts der Klöster Norawank und Tatew oder Sanahin, Haghpat und Geghard, die Welterbe der UNESCO sind. Im Süden des Landes, etwas abseits der historischen Seidenstraße, stehen geheimnisvolle Zeugnisse prähistorischer Besiedlung. Unvergessen bleibt schließlich der Anblick des Ararats, in dessen Schatten sich die Christianisierung des Landes entfaltete. Und das alles zu einer klimatisch sehr schönen Zeit, im Goldenen Herbst, und in Begleitung eines herausragenden deutschsprachigen Reiseleiters.

Neugierig geworden? Dann schauen Sie sich unseren Prospekt an. Dort finden Sie alles Wissenswerte: das ausführliche Programm, das Anmeldeformular und, last but not  least, den Preis unserer 12-tägigen Reise.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentare sind geschlossen, aber Sie können ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.