Feierlich geweiht: Der Kreuzstein vor der St.-Hedwigs-Kathedrale in Berlin-Mitte

20_internetUnter großer öffentlicher Anteilnahme wurde der armenische Kreuzstein für die Opfer des Völkermords an den Armeniern am 23. April 2016 feierlich geweiht. Dazu hatten die Deutsch-Armenische Gesellschaft und die Botschaft der Republik Armenien eingeladen.

Die feierliche Weihe des Kreuzstein an der St.-Hedwigs-Kathedrale, Berlin-Mitte vollzogen S.E. Erzbischof Erzbischof Karekin Bekdjian, Primas der Diözese der Armenischen Kirche in Deutschland, Ulrike Trautwein, Generalsuperintendentin für den Sprengel Berlin der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Generalvikar Tobias Przytarski, Erzbistum Berlin, Archimandrit Serovpe Isakhanyan und P. Gnel.

Der Weihe gingen die Wortbeiträge von Dr. Raffi Kantian, Vorsitzender Deutsch-Armenische Gesellschaft, und S.E. Aschot Smbatyan, Botschafter der Republik Armenien in Deutschland, voraus. Diesen können Sie auch Informationen zu den Anwesenden entnehmen. Vertreten waren auch zahlreiche deutsche und armenische Medien.

Hier geht es zur

Fotogalerie1

Fotogalerie2

 

Medienreaktionen:

Berliner Woche

Armenpress

Orer

Aravot

1In.am

HyeTert 

Ministry of Foreign Affairs of Armenia

The Armenian Mirror-Spectator

PanARMENIAN

 

 

 

 

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentare sind geschlossen, aber Sie können ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.