Tag-Archiv: German-Armenian Society

Aktivitäten der DAG im 100. Gedenkjahr von 1915 – Die Bilanz

Die Deutsch-Armenische Gesellschaft (DAG) wurde am 16. Juni 1915 von Johannes Lepsius und seinen Weggefährten gegründet. Wenige Monate später fing das an, was als Völkermord an den Armeniern in die Geschichte eingegangen ist. Dass Johannes Lepsius auch lange vor 1915, schon bei den Hamidischen Massakern 1894-1896 für die Armenier tätig geworden ist, wissen sehr viele.
Veröffentlicht in Allgemein | Auch getagged , , , | Kommentare geschlossen

Mehr als erinnern, gedenken, gestalten: Rezension der Festschrift der DAG

Dass die Festschrift der DAG „100 Jahre Deutsch-Armenische Gesellschaft erinnern . gedenken . gestalten“ vor allem die deutsch-armenische und in Teilen die deutsch-armenisch-türkische Geschichte thematisiert und keineswegs eine bloße „Vereinsgeschichte“ ist, merkt man rasch beim Inhaltsverzeichnis. In seiner Rezension geht Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber, EKD-Vorsitzender der Jahre 2003-2009, heute Honorarprofessor für Systematische Theologie […]
Veröffentlicht in Allgemein | Auch getagged , , | Kommentare geschlossen

100 Jahre Deutsch-Armenische Gesellschaft: Tagung & Festakt

Mit einer Tagung und einem feierlichen Festakt wird am 14. Juni 2014 der Gründung der Deutsch-Armenischen Gesellschaft vor 100 Jahren gedacht.
Veröffentlicht in Allgemein | Auch getagged , , | Kommentare geschlossen

Berliner Reihe der DAG wird mit MdB Jürgen Klimke wieder aktiviert

Die Berliner Vortragsreihe, kurz Berliner Reihe, der Deutsch-Armenischen Gesellschaft, wurde vor über 20 Jahren in der damaligen (provisorischen) Bundeshauptstadt Bonn aus der Taufe gehoben und fand immer in einem politisch herausgehobenen Ort statt, in aller Regel in der Hessischen Landesvertretung.
Veröffentlicht in Allgemein | Auch getagged , , | Kommentare geschlossen

Werben für die Anerkennung_1 / Drumming up support for the recognition_1

2015 steht vor der Tür und es wäre weltfremd, nutzte man hierfür das Internet und die sozialen Medien wie Facebook und Twitter nicht. Es kommt nur darauf an, wie man sie nutzt – ob holzhammermäßig oder smart.
Veröffentlicht in Allgemein | Auch getagged , , , , , | Kommentare geschlossen