30. Januar

Wir laden Sie ein am Dienstag, dem 30. Januar 2001, 19.30 Uhr, in die Landesvertretung des Freistaats Thüringen, Mohrenstr. 64, 10117 Berlin, zum Vortrag von


Oliver Reisner, M.A.
 

über das ThemaDas gegenwärtige Dschawachetien

Die Veranstaltung wird von Herrn RA Stefan Taschjian geleitet.
In 2001 wird die Berliner Vortragsreihe der DAG vom Armenischen Unternehmer-Verein e.V. gesponsert.

Die Landesvertretung des Freistaats Thüringen befindet sich Ecke Mohrenstraße / Mauerstraße in unmittelbarer Nähe zur Wilhelmstraße, Berlin-Mitte, und ist am besten mit der U-Bahnlinie U2 (Haltestelle Mohrenstraße) zu erreichen.

Oliver Reisner, M.A., wurde im letzten Jahr mit einer Dissertation über die georgische Nationalbewegung im späten 19. und frühen 20. Jh. an der Georg-August-Universität in Göttingen promoviert. Zur Zeit ist er am Aufbau eines neuen Master-Studienganges „Mittelasien/Kaukasien„ beteiligt, der voraussichtlich im April 2001 am Zentralasien-Seminar der Humboldt-Universität zu Berlin eingerichtet wird. Er war einer der Referenten der von der DAG und der Universität Hamburg im Jahre 1998 gemeinsam veranstalteten Tagung „Armenien und der Kaukasus im Umbruch”.

Zum Thema: In dem Vortrag wird die gegenwärtige soziale und politische Lage dieser Region Georgiens, die im Süden an Armenien grenzt, anhand neuerer Daten vorgestellt. Dabei wird auf aktuelle Informationen von Freiwilligen Mitarbeitern der Vereinten Nationen und von Nichtregierungsorganisationen zurückgegriffen. Ebenfalls wird die Bedeutung dieser Region im regionalen außenpolitischen Umfeld beleuchtet und der Frage nachgegangen, welche Rolle der Regionalismus für die Konsolidierung des Staates Georgien besitzt.