Die Deutsch-Armenische Gesellschaft sagt: Jetzt erst recht die Armenier-Resolution des Bundestags, denn es ist an der Zeit

Logo.inddDie Deutsch-Armenische Gesellschaft  (DAG) begrüßt

– die Ankündigung von Michael Grosse-Brömer, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion, der Bundestag werde am 2. Juni 2016 über die Armenier-Resolution beraten,

– die Aussage von Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, die Geschehnisse vor 100 Jahren sollten als Genozid qualifiziert werden.

Allerdings hat die DAG mit großer Sorge registriert, wie rasch die EU-Kommission auf die Beschwerde der  türkischen Regierung reagiert und den Hinweis auf das Projekt „Aghet“ der Dresdner Sinfoniker von ihrer Webseite entfernt hat. „Aghet“ behandelt den Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich während des Ersten Weltkriegs und wird von der EU-Kommission mit einer namhaften Summe gefördert.

Aus Sorge, dass Ähnliches demnächst auch in Deutschland passiert, sagt die Deutsch-Armenische Gesellschaft im Jahre eins nach hundert Jahre schweigen und verschweigen: Jetzt erst recht die Armenier-Resolution des Bundestags, denn es ist an der Zeit und erinnert nachdrücklich an ihre Presseerklärung

ARMENIER-RESOLUTION des Bundestags: Es ist an der Zeit!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Bookmarken: Permanent-Link. Kommentare sind geschlossen, aber Sie können ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.