Aktivitäten der DAG im 100. Gedenkjahr von 1915 – Die Bilanz

deutsch-armenische_gesellschaftDie Deutsch-Armenische Gesellschaft (DAG) wurde am 16. Juni 1915 von Johannes Lepsius und seinen Weggefährten gegründet. Wenige Monate später fing das an, was als Völkermord an den Armeniern in die Geschichte eingegangen ist.

Dass Johannes Lepsius auch lange vor 1915, schon bei den Hamidischen Massakern 1894-1896 für die Armenier tätig geworden ist, wissen sehr viele.

Es blieb nicht nur bei der publizistischen Arbeit, bei den Büchern “Armenien und Europa” und “Bericht über die Lage des armenischen Volkes in der Türkei 1916”. Er uns seine Mitstreiter haben sich auch um die Überlebenden von 1915 gekümmert wie zuvor um die Waisen von 1894-1896.

Zwar hat die DAG heute auch andere Themen, aber die frühe Phase unserer Gesellschaft hat die späteren Vorstände geprägt.

Für uns war es deshalb eine besondere Verpflichtung,  gerade im 100. Gedenkjahr von 1915 eine Vielzahl von Aktivitäten zu entfalten. Wir sind sehr froh darüber, dass wir etliche befreundete Organisationen als Partner gewinnen konnten.

Damit Sie sich einen Eindruck von unseren Projekten in 2015 machen können diese Zusammenstellung.

 

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentare sind geschlossen, aber Sie können ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.