Monatliches Archiv: September 2010

ADK 149 erschienen

ADK 149, die aktuelle Ausgabe der Armenisch-Deutschen Korrespondenz, Organ der Deutsch-Armenischen Gesellschaft (DAG), ist erschienen!

Einzelexemplare können gegen Rechnung  erworben werden (7,- € zzgl. Porto (Inland) / 9,- € zzgl. Porto (Ausland)). Interessenten möchten sich bitte direkt an die Schriftleitung der ADK, Dr. Raffi Kantian <R.Kantian@t-online.de>, wenden.

Wer an einem ADK-Abonnement interessiert ist, lädt das Aboformular von der Webseite der DAG herunter bzw. kontaktiert die Schriftführerin der DAG, Dr. Susanne Dibbelt <Dibbelt@t-online.de>.

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

Mordfall Dink: Die Türkei vom EGMR verurteilt

Heute, am 14. September 2010, hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR), in der Sache Dink gegen Türkei sein Urteil gesprochen.

Demnach wird die Türkei einstimmig verurteilt wegen Verstöße gegen Art. 2 (Recht auf Leben), Art. 10 (Freiheit der Meinungsäußerung) und Art. 13 (Recht auf wirksame Beschwerde). Die Türkei muss der Familie Dink Entschädigung in Höhe von 105.000 EUR zahlen.

Mehr lesen »

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen

Freiheit für Doğan Akhanlı

Als Doğan Akhanlı am 10. August 2010 in die Türkei einreiste, wurde er gleich am Flughafen festgenommen. Er sitzt seither im Gefängnis. Ihm wird unterstellt, zusammen mit zwei weiteren Personen in den 1980er Jahren für eine linke Organisation eine Wechselstube in Istanbul überfallen und deren Besitzer getötet zu haben. Akhanlı, Jahrgang 1957, saß von 1985 bis 1987 im berüchtigten Militärgefängnis Metris, wurde schwer gefoltert. 1991 kam er nach Deutschland, lebt seit 1992 in Köln und ist Deutscher Staatsbürger.

Mehr lesen »

Veröffentlicht in Allgemein | Kommentare geschlossen